19. Juli 2013

Sommerexkursion Dinklage 19.07.2013

BAG Sommertour 2013

BAG Sommertour 2013

Neues im Westen

Die Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Agrarpolitik ländlicher Raum beim Parteivorstand DIE LINKE besuchte am 19. und 20. Juli 2013 mit einer 30köpfigen Delegation im Rahmen ihrer diesjährigen Sommerexkursion die Gemeinde Dinklage in Niedersachsen.

Im Mittelpunkt stand der Besuch eines typischen bäuerlichen Familienbetriebs im Nachbarort Lohne. Der seit neun Generationen bewirtschaftete Hof ist auf Schweinezucht und -mast spezialisiert und verfügt über 30 Hektar Land im Eigentum.

Tierhaltung und Tierschutz  waren die zentralen Themen eines Vortrags von Professor Dr. Thomas Blaha von der Außenstelle Bakum der Tierärztlichen Hochschule Hannover (TIHO). Er forderte  von der Politik konsequente rechtswirksame Schritte zur Durchsetzung von Tierschutz- und Tiergesundheitsstandards  sowie zur Reduzierung der Anwendung von Antibiotika bei der Tierzucht.

Die brandenburgische Bundestagsabgeordnete  Dr. Kirsten Tackmann, Sprecherin für Landwirtschaftspolitik in der Linksfraktion, nahm viele Anregungen für ihren bevorstehenden Wahlkampf mit und konnte sich zudem über aufrichtiges Interesse an den agrarpolitischen Aussagen im Wahlprogramm unserer Partei freuen. Unsere Genossen haben vor Ort echte Pionierarbeit geleistet. „DIE LINKE war für Normalbürger in dieser Region noch nie so präsent“, erklärte  der Bürgermeister der Stadt Dinklage, Heinrich Moormann.

Die erlebte Gastfreundschaft und Aufgeschlossenheit machte die Reise für alle Delegationsmitglieder zu einem beeindruckenden Erlebnis. Nicht zuletzt diente das Zusammentreffen auch einer verbesserten Kommunikation zwischen den niedersächsischen Genossinnen und Genossen und denen aus den neuen Bundesländern.

Zum Abschluss der Exkursion diskutierten die Mitglieder der BAG einen Personalvorschlag für die Kandidatur zur Europawahl im kommenden Jahr. Nahezu einmütig benannten sie dafür den Vorsitzenden des Sprecherrates der BAG Enno Rosenthal aus dem brandenburgischen Neuruppin. Der Vorschlag wird nun dem Parteivorstand, dem Bundesausschuss, den Zusammenschlüssen und den Landesvorständen mit der Bitte um Unterstützung übermittelt.

Die Agrarpolitik zählt zu den traditionellen Politikfeldern der EU und hat heute einen Budgetanteil von fast 40 Prozent.  Entscheidungen in Brüssel bzw. Straßburg sind in jeder Region, auf jedem Bauernhof unmittelbar zu spüren.

Die BAG wird sich sehr aktiv in die bald anstehende Erarbeitung des Programms zur Europawahl einbringen. Die auf unserer Sommerexkursion gewonnenen Eindrücke und Erfahrungen werden da ganz gewiss einfließen.

Großen Dank noch  einmal den Organisatoren, den Gastgebern und den Genossen vor Ort im Landkreis Vechta.

Der Sprecherrat

Berlin, 25.07.2013